Project Description

Funktionierendes Zusammenleben von Unternehmen und Familie – hier helfen keine 08/15-Hopplahop-Lösungen – insbesondere auch mit Blick auf die Nachfolge

Es hilft nicht, die komplexe Konstruktion verschieden funktionierender Sozialsysteme (Unternehmen, Familie, Eigentumsstellung) zu bagatellisieren. Denn auf die eigene Situation individuell gestaltete Strukturen helfen, das vorhandene Potential und die bestehenden Ressourcen zu erkennen und anschließend zu nutzen. Dabei die Weiterentwicklung oder das Überleben des Unternehmens sowie die Sicherung des Familienfriedens zu unterstützen.

Und nicht zuletzt das Fundament für eine funktionierende Nachfolge im Unternehmen und die Mehrung des Vermögens zu bilden.

Wichtige Fragen

  • Wer von euch schaut regelmäßig mit dem offenen Blick auf die eigene Situation?
  • Was verbindet die Familie mit dem Unternehmen? Und umgekehrt?
  • Welches Bewusstsein der Beteiligten ist vorhanden?
  • Gibt es das Ziel, das Unternehmen langfristig und über die aktuelle Generation hinaus in Familienhand zu führen?
  • Welche Gelegenheiten zur gleichberechtigten Kommunikation werden angeboten? Über Einzelgespräche hinaus? Im geschützten Raum?
  • Wann ist der richtige Zeitpunkt dafür? Jederzeit! Immer! Spätestens jetzt!

Der Beginn

Wenn du das auch so siehst, geht es darum, die ersten Schritte zu gehen. Es gilt einen Tag zu finden, an dem du dir die Zeit nimmst, dir selbst die notwendigen Fragen zu stellen und du auf die Suche nach Antworten gehst. Zur Unterstützung gemeinsam mit einem Profi, der hier und da Hilfestellung gibt. Dieser Sparringspartner sollte unbedingt jemand sein, der mit unverstelltem Blick und ohne Vorbehalte reflektieren kann. Antworten auf Fragen sind stets aus allen vier Familienunternehmens-Perspektiven zu finden: Blickpunkt Unternehmen, Blickpunkt Familie, Blickpunkt Eigentümersicht und Blickpunkt externe Begleiter. Denn es geht auf Dauer darum, die Interessen aus all diesen drei Perspektiven zu berücksichtigen und auszubalancieren. Und im nächsten Schritt unter vertrauensvoller Einbindung aller Beteiligten zu behandeln.

Die Einbindung weiterer Beteiligter

Damit es zu tragfähigen und langfristigen Lösungen kommen kann, ist bei derer Gestaltung grundlegend, eine Kultur der Offenheit und des Vertrauens zu entwickeln. Hierbei kann es auch zu zwischenmenschlichen Herausforderungen kommen. Diese können für die Lösungsfindung gute Dienste leisten. Sie sollten auf keinen Fall nur „des lieben Friedens willen“ unter den Teppich gekehrt werden. Ansonsten tauchen diese nämlich dann auf, wenn du sie überhaupt nicht gebrauchen kannst.

Die einzubindenden Familienmitglieder bekommen ebenfalls den Raum, über Einzelgespräche ihre eigene Bühne zu erhalten. In diesen werden ebenfalls Antworten aus allen vier Perspektiven gesucht.

Diese Fülle an Ideen, Meinungen und Befindlichkeiten werden dann gebündelt und strukturiert. Sie werden an einem gemeinsamen Familientag zusammengeführt und stehen als Grundlage zur Entwicklung einer fundierten Familienstrategie zur Verfügung. Dadurch entstehen eine breite Basis der Kommunikation und das Fundament langfristigen Erfolgs bis hin zu den kommenden Nachfolgeüberlegungen.

Professionelle Prozessberatung inhaber- und familiengeführter Unternehmen in Nachfolgesituationen

  • Umfassende Standortbestimmung aus Inhaber-, Führungs- und Familienperspektive
  • Bewusstsein über die wirklich wichtigen Themen schaffen
  • Coaching der beteiligten Senioren- und Junioren-Generation
  • Koordination und Moderation von Workshops der Unternehmerfamilie
  • Organisations- und Strukturierungsberatung zum Erhalt der Zukunftsfähigkeit des Familienunternehmens (Der Erfolgstempel von Familienunternehmen)
  • Umsetzungsplanung unter zielführender Einbindung notwendiger Fachexperten (wie z. B. Steuerberater, Juristen, M&A-Berater, Finanzexperten)
  • Expertenwissen aus der Beratungspraxis und der Wissenschaft

Langfristiger Erfolg inhaber- und familiengeführter Unternehmen – Grundlage ist die interessenneutrale Begleitung durch Spezialisten

In der Begleitung von Inhabern und Familienmitgliedern eines Familienunternehmens gibt es keine uniformen Standardlösungen. Es gibt aber Vorgehensweisen, die die erfolgreiche Führung und Kontrolle dieser Unternehmen wahrscheinlicher werden lassen. Und das über Generationen hinweg.

In unserer langjährigen Zusammenarbeit mit Familienunternehmen bestätigt sich, dass sich diese Unternehmensform maßgeblich von denen anderer Unternehmen und Institutionen unterscheidet. Der innere Geist, die Entscheidungsfindung, die Identifikation und nicht zuletzt das langfristig orientierte Denken über Generationen hinweg sind hier zu erwähnen. Die Wurzel, die Gedanken des Gründers, bleiben regelmäßig auf Dauer bestehen.

Die Koexistenz der in Familienunternehmen beteiligten Sozialgebilde im Vierklang des operativen Unternehmens, der Familie(n), des Eigentums am Gesamtvermögen und die Einflussnahme Dritter, benötigt eine individuell angepasste Organisation zum langfristigen und erfolgreichen Überleben. Das gilt quer über alle Branchen hinweg und ist unabhängig von der jeweiligen Unternehmensgröße.

Ein entscheidendes Erfolgskriterium in Familienunternehmen ist die offene Kommunikation aller Beteiligten in einem geschützten Raum und die Bereitschaft, sich ständig weiterzuentwickeln. Das liest sich allerdings leichter, als es in der Praxis tatsächlich gelebt wird. Unterstützend wirkt dabei, wenn sich die einzelnen beteiligten Personen zur Orientierung und Vorbereitung im ersten Schritt über die eigenen Erwartungen und Interessen klar werden:

  • Was will ich in meinem Leben erreichen?
  • Wo will ich hin? Was bin ich bereit in mein Vorhaben zu investieren?
  • Wobei stecke ich für das gemeinschaftliche Gelingen persönlich zurück?
  • Was macht mich glücklich?
  • Was kann ich besonders gut und gelingt mir immer wieder?

Anschließend führt ein Familien-/lnhaberworkshop, der durch einen externen und dafür ausgebildeten Moderator durchgeführt wird, regelmäßig zu sehr guten Vereinbarungen und langfristig tragbaren Ergebnissen, die es dann konsequent umzusetzen gilt.

Wir sind davon überzeugt, dass Stabilität, Zukunftsfähigkeit und langfristiger Erfolg in inhaber- und familiengeführten Unternehmen nicht nur glücklicher Zufall sind, sondern Vorbereitung und systematisches vorgehen benötigen.

Sprechen Sie uns gern an und profitieren Sie von unseren langjährigen Erfahrungen.

EXPERTEN UNTERNEHMENSNACHFOLGE

RAPHAEL J. KAUFMANN
RAPHAEL J. KAUFMANN
Organisationscoach für Familienunternehmen
Wirtschaftsmediator (RUB) und Certified Estate Planner (CEP)

Sie möchten Informationen zur Unternehmensnachfolge erhalten oder sind interessiert an den Veranstaltungen der Nachfolgeexperten?